Historisches

Ausstellung auf der Groot Deel
Gäste auf der Groot Deel
1910
2002

Unmittelbar nach einem Großbrand in Kisdorf im Jahr 1859 wurde der Margarethenhoff, ein für Holstein typisches reetgedecktes niederdeutsches Fachhallenhaus, wiederaufgebaut. Der Eigentümer war damals Hinrich Ahrens (1790 - 1863) mit seiner Ehefrau Anna Margarethe, geb. Fuhlendorf (1804 - 1892).

Den Namen "Margarethenhoff" erhielt dieser Hof zum Gedenken an mehrere Bauersfrauen der Eigentümer-familie Ahrens, die Anna Margarethe hießen. Ein besonderes Verdienst ist Anna Margarethe Ahrens, geb. Stegemann, (1835 - 1916) aus dem Kisdorfer Wohld zuzuschreiben. Sie wurde nach der Geburt ihres neunten Kindes Martin (1875 - 1930) Witwe und hat den über 100 ha großen Hof 25 Jahre allein bewirtschaftet, bis Martin den Hof übernehmen konnte.

Vor Beginn des ersten Weltkrieges 1910 erweiterte Martin Ahrens, der Enkel von Hinrich, das Haus um den großen Kuhstall. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden von Willy Ahrens (1904 – 1997), dem Sohn von Martin, der vorhandene Schuppen erweitert (1948) und die beiden Tabaktrocknungsanlagen errichtet (1950 und 1953).

Die Gemeinde Kisdorf hat diesen Bauernhof 1998 von Martin Ahrens (geb. 1936), dem Sohn von Willy Ahrens, erworben und zu einem Dorfhaus umgebaut. Im April 2002 wurde der Margarethenhoff eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. In der dreijährigen Bauphase haben Mitglieder des Träger-Vereins Dorfhaus Kisdorf e.V. einen erheblichen Anteil an Eigenleistungen eingebracht.