Jagdverein Kisdorf

Der Jagdverein Kisdorf hat eine langjährige Tradition. Die umfassende und interessante Vereinsgeschichte ist in der Dorfchronik, Verfasser Ernst Kröger, nachzulesen.

Fünf Hauptpächter und elf Begehungsscheininhaber betreuen die Gemeindejagd Kisdorf mit ca. 2000 ha Jagdfläche. Die Bemühungen, einen artenreichen und gesunden Wildbestand zu erhalten, sind neben naturverbessernden Maßnahmen wie Anlegen von Feuchtbiotopen und Anpflanzen von Wildäckern und Remisen die vorrangige Aufgabe der Jägerschaft.

Das Ent- und Versorgen von Unfallwild auf unseren Straßen gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Jäger. Jagdliches Brauchtum und Jagdkultur sowie Jagdhörnerklang werden im Verein gepflegt. Frisches, heimisches Wildbret für die Küche kann bei den Jägern vorbestellt werden.

1. Vorsitzender Ingo Pingel-Schümann Tel.: 04193 - 2049
2. Vorsitzender Dirk Schmuck-Barkmann Tel.: 04193 - 5111



Jagdhornbläsercorps Diana Kisdorf

Jagdhorn
"Bock tot" und "Jagd vorbei", diese und viele andere Signale sowie Musikstücke aus dem jagdlichen Brauchtum pflegt das Jagdhornbläsercorps Diana.

Das Jagdhornbläsercorps ist im Hegering Kisdorf des Landesjagdverbandes organisiert. Es tritt bei besonderen öffentlichen Anlässen mit jagdlichem Hintergrund in der Gemeinde auf, z.B. bei Hubertusmessen, Schulfesten, Aus-stellungen, Jagdkonzerten, Jubiläen und Ehrungen.

Die Gemeinde Kisdorf wird regelmäßig auf Wettbewerben des Landesjagd-verbandes vertreten. Das Jagdhornbläsercorps bildet jährlich drei bis fünf neue Mitglieder im Gebrauch der Instrumente aus.

Reiner Lütt, Tel.: 04194 - 7287