Fahrradwerkstatt in Kisdorf – Geflüchtete reparieren Fahrräder


(Foto von Pixabay)

Mittwochs zwischen 14 und 17 Uhr öffnet Dieter Schäfer, seit vielen Jahren Ehrenamtlicher in der Kisdorfer Flüchtlingshilfe, gemeinsam mit Dieter Gericke die Garagen hinter dem Integrationshaus, Sengel 5 A. Sie reparieren und setzen mit jungen Geflüchteten Fahrräder wieder in Stand. Bereits 2016 hat diese Werkstatt ihren festen Platz im Bereich Integration.

Für jeden Geflüchteten bedeutet ein Fahrrad ein Stück Freiheit. Jedem Geflüchteten oder bedürftiger/m Deutschen wird auf Wunsch ein Rad zur Verfügung gestellt, das zuvor in der Werkstatt auf Fahrtüchtigkeit und Sicherheitsmängel geprüft wurde.

Heute arbeiten Dieter & Dieter mit Jugendlichen aus Syrien sowie der Ukraine zusammen. Die Jugendlichen freuen sich über eine sinnvolle Tätigkeit, die sie nach der Schule ausführen. Neues wird erlernt und die Deutschkenntnisse gleich angewendet. Auch andere Jugendliche, z. B. aus Afghanistan oder Eritrea kommen gern sporadisch vorbei, um Dieter Schäfer und Team zu unterstützen.

Die Fahrradwerkstatt bietet allen bedürftigen Bürgern des Amtsbereiches Kisdorf an, ihr Fahrrad checken oder reparieren zu lassen. Es soll auf diesen Personenkreis beschränkt bleiben.

Die Fahrradwerkstatt beteiligt sich darüber hinaus auch regelmäßig an dem Offenen Ganztagsschulprojekt (OGS ) der Schule in Kisdorf. Hierbei wird jährlich für 6 SchülerInnen einen Fahrradreparaturkurs angeboten. Dabei erlernen die Jugendlichen, einfache Reparaturen an ihren Fahrrädern selbständig durchzuführen.

Möchten Sie ein Fahrrad spenden?

Ja, sehr gern – ein ungenutztes oder noch gut erhaltenes Fahrrad können Sie gern zu den Öffnungszeiten in die Werkstatt bringen.  Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, können Sie es auch von Dieter Schäfer nach Terminabsprache abholen lassen.

Neben Rädern werden fortlaufend auch Fahrrad-Anhänger zum Transport von Kindern, Fahrradkörbe und Helme benötigt.

Auch deutsche Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich an dem Projekt in der Fahrradwerkstatt zu beteiligen und sich bei Dieter Schäfer zu melden.

Kontakt:  Dieter Schäfer  die.schaefer@gmx.de

Ich freue mich sehr über dieses ehrenamtliche Engagement in Kisdorf.

Ihr Bürgermeister

Wolfgang Stolze

Print Friendly, PDF & Email