Gedenken zum Volkstrauertag am 15.11.2021

Einst zum Gedenken der Kriegsgefallenen als bundesweiter Feiertag eingeführt, hat der Volkstrauertag heute eine weit größere Bedeutung. Den Gefallenen, aber auch allen anderen Opfern der beiden Weltkriege wird still gedacht.

Nach dem gemeinsamen Gottesdienst in der Kisdorfer Kirche sprachen Bürgermeister Wolfgang Stolze und Pastorin Christiane Elger vor dem Ehrenmal Am Sandberg. Sie erinnerten an die Opfer vergangener und auch heutiger Diktatoren und deren Regimen, an die Opfer von Verfolgung und Gewalt in vielfältiger Form.

Die Erinnerung an das Leid und das Unrecht aufrechtzuerhalten hat auch den Grund, die Menschen in der Gegenwart und in der Zukunft dafür zu sensibilisieren, dass so etwas nie wieder geschieht. Aber wie die Realität in der Welt zeigt, ist dies keineswegs selbstverständlich.

Wie in jedem Jahr gaben die Kisdorfer Musikkapelle und eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Kisdorf diesem Gedenktag einen würdigen Rahmen.

Print Friendly, PDF & Email